OBST- UND GARTENBAUVEREIN DEURINGEN

 
 
Aktuelles Vorstand Anlage Fotos Chronik Presse Links Kontakt
 
 

CHRONIK

1949 1950-59 1960-69 1970-79 1980-89 1990-99 2000-09 seit 2010
 
 
1981
 
Mario Mayershofer kam als 2. Vorstand in den Ausschuß.
 
1982
 
1. Vorstand: Mario Mayershofer
2. Vorstand: Alfred Müller
1. Kassierer: Johann Rittel
1. Schriftführer: Helmut Köstner
 
Unter der Verantwortung des Ausschusses ließ sich der Verein mit einer ordentlichen Satzung in das Vereinsregister eintragen. Die Überlassung des ehemaligen Feuerwehrgerätehauses durch die Gemeinde gab dem Verein die Möglichkeit, motorbetriebene Gartengeräte zu erstehen und zu einem Selbstkostenbeitrag von DM 5,- an seine Mitglieder auszuleihen. Die Mitgliederzahl stieg sprunghaft auf 150.
 
1985
 
Nach 20-jähriger Tätigkeit legte Kassierer Johann Rittel seine Tätigkeit nieder und wurde durch Frau Marie Luise Jawansky ersetzt.
Am 20. November 1985 feierte der Verein sein 35-jähriges Gründungsjubiläum. Mit einem Zinnteller wurden die Gründungsmitglieder Köhle Josef sen., Spannagl Hans sen. und Miller Johann geehrt und zu Ehrenmitgliedern ernannt.
 
1986
 
Die Verwaltung der Kleingartenanlage wurde dem Obst- und Gartenbauverein durch den Markt Stadtbergen mittels Pachtvertrag übertragen.
 
1987
 
Der 1. Vorstand Mario Mayershofer legte sein Amt nieder. Der 2. Vorstand Alfred Müller wurde kommisarisch zum 1. Vorstand ernannt.
 
1989
 
Von links nach rechts: A. Müller (Vorstand), J. Rittel (Beisitzer), W. Daser (Beisitzer), E. Lehnert (2. Schriftführerin), H. Köstner (1. Schriftführer), M. L. Jawansky (1. Kassiererin), G: Rathgeber (Beisitzer), E. Roth (2. Vorstand)
 
Bei den Neuwahlen wurde folgender Vorstand gewählt:
 
1. Vorstand: Alfred Müller
2. Vorstand: Erwin Roth
1. Kassiererin: Marie Luise Jawansky
1. Schriftführer: Helmut Köstner
 
Der Verein zählt mittlerweile 160 Mitglieder. Er präsentiert sich in vielseitiger Hinsicht. Der Jahresbeitrag beträgt DM 10,-. Es werden Gartengeräte verliehen und eine große Auswahl an Gartenbedarf zu günstigen Preisen angeboten. Ein jährlicher Heimatabend, ein Vereinsausflug und ein Gartenfest finden großen Anklang bei den Mitgliedern und der Bevölkerung.
 
In diesem Jahr beschloss man die Kleingartensatzung und trat in den Landesverband der Obst- und Gartenbauvereine ein.
 
 
<< zurück << >> weiter >>