OBST- UND GARTENBAUVEREIN DEURINGEN

 
 
Aktuelles Vorstand Anlage Fotos Chronik Presse Links Kontakt
 
 

PRESSE

 

Heimatabend im Deuringer Hof

 

Am 7. 11. 2015 war es wieder einmal so weit. Seit 46 Jahren treffen sich die Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Deuringen zum traditionellen Heimatabend, der im Jahre 1969 vom damaligen Vorstand ins Leben gerufen wurde. Das Motto ist nach wie vor in gemütlicher Runde das Gartenjahr zu beenden. Die Teilnehmer brachten gute Laune und Lust zum Feiern mit. Herr Schram erfreute die Anwesenden mit zwei lustigen Geschichten und Herr Bubla mit Frau Gebhart sorgte für die musikalische Begleitung durch den Abend. Zu den bekannten Melodien wurde kräftig mitgesungen. Wie jedes Jahr stand auch dieses Mal ein Preisrätsel auf dem Programm. Die Tombola mit den gespendeten Preisen beendete den gelugenen Abend.

 

Gewinner des Preisrätsels; hinten von links: Ida Durz, Irma Gayer, Peter Rittel, 1. Vorstand Joachim Langer, Georg Schram; vorne: Dieter Burger mit Erstem Bürgermeister Paulus Metz.

 

Text/Foto: Renate Langer, Stadtberger Bote, Ausgabe 11/15

 

 

10. Johannisfeuer auf der Deuringer Heide

 

 

Am 26. 6. 2015 organisierte der Obst- und Gartenbauverein (OGV) e. V.  Deuringen  das Johannisfeuer auf der Ponderosa.

 

Eine Tradition die inzwischen schon zum zehnten Mal stattfand und es  klappte alles. Das Bilderbuchwetter stellte sich rechtzeitig ein und für das Essen und Trinken wurde gesorgt. Ganze Prozessionen machten sich auf den Weg durch die Deuringer Heide, um rechtzeitig den Ort des Geschehens zu erreichen.

 

 

Bild 3: Eine große Attraktion  waren die Kinder- und Jugend-Tanzgruppen, die zu gut gewählter Musik mit Anmut die komplizierten Schritte vorführten. Deren Trainerin Franziska Stark leistete ausgezeichnete Arbeit.

 

 

Bild 2: Auch dieses Jahr wurde der vorbereitete Holzstoß vom Ersten Bürgermeister Paulus Metz angezündet, dem stets gern gesehenen Gast auf den Veranstaltungen des OGV. Die vielen Besucher kamen nicht nur aus Deuringen, – auch Steppach und Stadtbergen waren vertreten. Mit so großem Ansturm hatte der Vorstand nicht gerechnet. Kurz entschlossen machte sich Joachim ­Langer auf den Weg und besorgte  noch weitere Bierzeltgarnituren um zusätzliche Sitzplätze zu schaffen. Ein Fest ist nur dann gelungen wenn viele Gäste kommen und gute Laune mitbringen, dass die Stimmung sich einstellt. Um alles gut zu organisieren  braucht man viele helfende Hände, allen Helfern ein herzliches Dankeschön.

 

Renate Langer, Stadtberger Bote, Ausgabe 7/15

 

 

Osterbrunnen in Deuringen

 

 

Schon Ende März arbeiteten im Obst- und Gartenbauverein fleißig Edith Kallart, Ingrid Leoni, Pamela Schertler und Anita Rittel, banden Buchsbüschel und befestigen die vielen Eier am Metallgerüst. Leider hinterließ Orkan Niklas seine Spuren auch an der Dekoration des kleinen Deuringer Brunnens. So konnte das Werk vom Joachim Langer und Robert Kastner erst mit Verspätung aufgestellt werden. Wenn auch das kleine Schmuckstück nicht mit den großen traditionellen Osterbrunen konkurrieren will, so macht doch die gemeinsame Arbeit Spaß und fördert den Zusammenhalt.

 

Stadtberger Bote, Ausgabe 4/15

 
 
 

>> Ältere >>