OBST- UND GARTENBAUVEREIN DEURINGEN

 
 
Aktuelles Vorstand Anlage Fotos Chronik Presse Links Kontakt
 
 

PRESSE

 

Deuringen:

Johannisfeuer auf der Ponderosa

 

 

Von links stehend: 1. Vorstand Joachim Langer, TSV-Trainerinnen Ania Holzmann, Franziska Stark und Erster Bürgermeister Paulus Metz.

 

 

 

Zum elften Mal wurde Ende Juni die „Ponderosa“ mit Leben erfüllt. Viele Leute kamen zum alljährlichen Johannisfeuer und belohnten den Obst- und Gartenbauverein Deuringen für die Mühe, die die Organisation mit sich bringt. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorstand Joachim Langer ergriff auch der Erste Bürgermeister Paulus Metz das Wort. Beide dankten den Helfern für ihre ausgezeichnete Arbeit, den Anwesenden fürs kommen und wünschten einen gelungenen Abend. Das Wetter war fantastisch, nach der langen Regenperiode kam die Sonne wie bestellt. Für die Abwechslung besonderer Art sorgten die Tanzmädchen vom TSV Deuringen unter der Leitung von Ania Holzmann und Franziska Stark. Nach dem Anzünden des Feuers durch Ersten Bürgermeister Paulus Metz klang der Abend in gemütlicher Atmosphäre langsam aus.

 

Bilder /Text: Joachim Langer, Stadtberger Bote, Ausgabe 8/16

 
 

630 fröhliche Farbtupfer

 

Brauchtum

AWO-Krippenkinder schmücken Osterbrunnen in Deuringen

 

 

Bereits zum dritten Mal verwandelte sich der Deuringer Ziehbrunnen pünktlich zur Osterzeit in ein farbenfrohes Schmuckstück an der Sandbergstraße. Das Grundgerüst wurde vor zwei Jahren vom Obst- und Gartenbauverein in liebevoller Kleinarbeit aufgebaut und durfte diesmal von den Allerkleinsten als „Leinwand“ für ihre selbst bemalten Osterkunstwerke herhalten: In zahlreichen Bastelstunden unter der Leitung von Katrin Sternegger und ihrer Kolleginnen haben die Kinder des Deuringer AWO-Kindergartens rund 100 Kunststoff-Eier bemalt und den bunten Brunnenschmuck damit auf ganze 630 fröhliche Farbtupfer aufgestockt. Dass Petrus anfangs nicht so recht mitmachen wollte, störte die kleinen Künstler wenig: Trotz bedrohlicher Wolken marschierten die Buben und Mädchen singend zum Brunnen, um gemeinsam die Ortschaft noch ein kleines bisschen schöner zu gestalten. Nachdem sie Bürgermeister Paulus Metz noch ein lautstarkes Ständchen dargebracht hatten, ließ sich prompt auch schon die Sonne blicken und jeder durfte sich noch ein Geschenk vom Osterhasen alias Joachim Langer vom Gartenbauverein abholen: Echte Ostereier, süße Schokoladenhasen und jeweils einen Euro an die Kindergartenkasse für jedes aufgehängte Ei.

 
 

Text/Bilder: Thomas Hack, Stadtberger Bote, Ausgabe 4/16

 
 
 

>> Ältere >>